Viewing: Herzenswünsche

Feb 25

Februar 25, 2014

Rosa Frühjahrsblüher

Die Meinung der Anderen

„Du bist blöd!“ – „Was du da machst, ist totaler Quatsch!“ – „Bist du sicher, dass du das Richtige machst?“ Wer kennt sie nicht, diese mehr oder weniger gut gemeinten Sprüche? Unsere Mitmenschen wollen nur zu gerne ihre Ansichten über uns und unser Leben loswerden, wollen uns belehren, beraten, erziehen, nach ihren Vorstellungen und Wünschen verbiegen. Jeder hat seine Meinung und scheut nicht davor zurück, sie uns ins Gesicht zu sagen, ob wir sie nun hören wollen oder nicht. Denn…

Posted in Allgemein, Texte | By

Feb 14

Februar 14, 2014

Blick auf weite Landschaft

Raumgedicht

Hier ist ein  Gedicht, das ich wenige Wochen nach der Begegnung mit meinem Schatten geschrieben habe. In den Tagen zuvor war es mir gelungen, die Enge meiner Seele aufzubrechen und mich Stück für Stück wieder auszudehnen. Im Beitrag „Mein Raum“ habe ich schon darüber berichtet, welche Methoden mir dabei geholfen haben. Mein Rettungsanker waren vor allem die ausgedehnten Spaziergänge in der Natur, die ich täglich unternahm. Aber auch das Schreiben hat mir sehr geholfen. Am schönsten für mich war es…

Posted in Allgemein, Gedichte, Texte | By

Feb 8

Februar 8, 2014

Sonnen, Pastellkreide

Eigensinn

Wenn wir die Masken einmal ablegen, entdecken wir plötzlich uns selbst. Das kann verwirrend sein, schmerzhaft und sogar beängstigend. Aber wenn wir die Angst überwinden und uns neugierig der Person zuwenden, die wir selbst sind, dann lassen wir uns ein auf unser ganz privates Wunder. Dann, und nur dann, können wir auch unsere Herzenswünsche erkennen; dann stehen wir in Kontakt mit dem Leben selbst. Wie das geht? Folge deinem Eigensinn! Eigensinn Ich erspüre meinen eig’nen Sinn: zu weinen, wenn ich…

Posted in Allgemein, Gedichte, Texte | By

Feb 6

Februar 6, 2014

Unsere Herzenswünsche

Manchmal fällt es uns schwer zu erkennen, was wir eigentlich wollen, was unser tiefster Herzenswunsch ist. In meinem Buch „Schwesterseele“ kämpft auch die Heldin Mia mit diesem Problem. Sie ist so eingebunden in ihr Leben und ihre täglichen Pflichten, in die Ansprüche, die sie selbst an sich stellt, und die Forderungen, die ihre Umwelt an sie heranträgt, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse zunächst gar nicht wahrnimmt. Sie spürt nur eine Unruhe, einen Drang nach etwas, das sie nicht fassen kann….

Posted in Allgemein, Texte | By

Feb 1

Februar 1, 2014

Engelbild, Pastellkreide

Mein Schatten

Warum fällt es uns so schwer, uns unsere eigenen Herzenswünsche zu erfüllen? Warum können wir nicht einfach sagen: „Das will ich, also tue ich es?“ oder „Danach sehne ich mich, also nehme ich es mir?“ Ich glaube, es sind nicht so sehr die anderen Menschen oder die Gesellschaft im Allgemeinen, die uns von unseren sehnlichsten Wünschen abhalten. Meistens sind wir es selbst mit unseren eigenen, abwertenden Gedanken, die uns ausbremsen. Gedanken wie „das kann ich doch eh nicht“, „dafür müsste…

Posted in Allgemein, Texte | By