Genau jetzt glücklich sein

Danke

27. September 2015|Posted in: Allgemein, Texte

Ich muss dir danken.

Danke dafür, dass du mich ausgenutzt hast.
Danke dafür, dass du mir gegenüber so respektlos warst.
Danke dafür, dass du mich belogen hast.
Danke dafür, dass du mich betrogen hast.
Danke dafür, dass du meine Würde untergraben hast.
Danke dafür, dass du mich an den Rand der Verzweiflung getrieben hast – und fast darüber hinaus.

Aber eben nur fast.

Denn du hast mir mit deinem respektlosen Verhalten, mit deinen entwürdigenden Worten, mit deinen gelebten Lügen einen großen Dienst erwiesen. Du hast mir durch sie tagtäglich die Möglichkeit geschenkt, etwas unglaublich Wichtiges zu lernen, nämlich:

Es gibt nur eine Sache, die im Leben zählt, und das ist Selbstliebe.

Nein, kein Egoismus. Egoismus ist keine Selbstliebe.
Selbstliebe ist, wenn ich ich weiß, dass ich wertvoll bin, genau so, wie ich bin; dass ich liebenswert bin, genau so, wie ich bin; dass ich ein Geschenk für die Welt bin, genau so, wie ich bin.
Selbstliebe ist, wenn ich aufhöre, mich zu verbiegen, um anderen Menschen zu gefallen.
Selbstliebe ist, wenn ich mein eigenes Wohl so sehr wertschätze, dass ich mich von den Dingen und Personen trenne, die mir Schaden zufügen, auch wenn es im ersten Moment fürchterlich weh tut.
Selbstliebe ist, wenn ich die Liebe nicht in deinem Gesicht, in deinem Herzen suche, sondern in meinen eigenen, innersten Tiefen. Und diese Liebe dann wie ein Licht aus mir herausstrahlen lasse.

Für all dies danke ich dir, denn nun weiß ich endlich, was in meinem Leben ab jetzt keinen Platz mehr hat.
Statt dessen beginne ich nun zu begreifen, dass es für alles, was ich nicht mehr will, etwas gibt, das gut und schön ist. Und dass ich alles, was mir weh getan hat, aus meinem Leben verbannen kann und damit neuen Raum schaffe für all die Dinge, die gut und schön und heilsam sind.

Statt ausgenutzt zu werden möchte ich gebraucht werden.
Statt Respektlosigkeit möchte ich Annahme und Verständnis.
Statt Lügen möchte ich Offenheit und Klarheit.
Statt Betrug möchte ich Vertrauen.
Statt Würdelosigkeit möchte ich Werschätzung.
Statt Verzweiflung möchte ich Freude und Glück.

Es hat lange gedauert, bis ich verstanden habe, welche Lektion du mich lehrst. Aber Jahr um Jahr warst du mein geduldiger Lehrmeister.
Nun, da du mir die Augen geöffnet hast, kann ich endlich all die Dinge loslassen, die mich zerstören, und die Dinge einlassen in mein Leben, die dort wahrhaftig hingehören.

Und dafür, dafür möchte ich dir heute und hier Danke sagen.

 

Chris

Hallo, ich heiße Christine und bin die Begründerin dieses Blogs. Ich poste hier Texte, Gedichte und Bilder zu der Frage, wie man seine Herzenswünsche entdecken und das Leben leben kann, das uns ganz persönlich glücklich macht. Ich würde mich freuen, wenn du meinen Blog abonnierst und mir auch mal Kommentare zu meinen Beiträgen sendest!

Leave a Reply


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*